Bera Mono in LaTeX einsetzen

Hin und wieder wird man nicht herumkommen, auf eine Monospace-Schriftart zurückzugreifen, z.B. beim Setzen von Internet-Adressen oder Code-Schnipseln. Normalerweise würde man derartige Passagen z.B. mit

\texttt{Wort}

einleiten, wodurch das eingeklammerte Wort in einer Monospace (»Schreibmaschinen-Schriftart«) gesetzt wird.

 

Leider ist die standardmäßig verwendete Typewriter (tt) alles andere als ästhetisch. Sie sticht durch eine viel zu große Buchstabenhöhe aus dem sonstigen Text heraus.

 

Besser ist es darum, eine andere, »schnittigere« Monospace zu verwenden, z.B. die Bera Mono, die auf der Bitstream Vera Mono basiert:

\usepackage[scaled=0.7]{beramono}

Lädt man dieses Paket in seine Präambel (und zwar nach dem Paket für die Hauptschriftart!, also z.B. nach \usepackage{libertine}), werden fortan alle Monospace-Passagen in der Bera Mono gesetzt. Über den "scaled"-Regler lässt sich ihre Größe weiter anpassen.