Kniffe zur Autoren-Liste eines Dokuments

Arabische Ziffern für den \thanks-Befehl

 

Verfasst man mit der article- bzw. scrartcl-Klasse eine wissenschaftliche Publikation, wird häufig für die Anschrift der Autoren der \thanks-Befehl verwendet:

\title{Wissenschaftlicher Artikel}
\date{heute}
\author{Hans Muster\thanks{Institut für Geologie,%
Musterhausen, muster@muster.de}}
\maketitle

Dies erzeugt auf der Titelseite eine Fußnote mit dem entsprechenden Inhalt. Die Fußnoten-Symbole allerdings sind Zeichen wie das Asterisk (*) oder das »Totenkreuz«. Das liegt nicht unbedingt im Sinne der Ästhetik und man wünscht sich z.B. arabische Ziffern. Mit folgender Sequenz am Dokument-Anfang erreicht man diesen Effekt (hier gefunden):

\makeatletter
\let\@fnsymbol\@arabic
\makeatother

Mehrere Co-Autoren mit der gleichen Anschrift

Bei einem wissenschaftlichen Artikel mit mehreren Autoren kommt es vor, dass einige der Autoren sich die gleiche Adresse/Institut/Firma teilen, demnach den gleichen \thanks-Befehl benötigen (siehe oben). Würde man jeden einzelnen Autoren mit seinem eigenen \thanks-Befehl ausstatten, käme es zu Dopplungen, wie in diesem Beispiel:

\author{Max Muster\thanks{Firma 1}
\and Eva Muster\thanks{Firma 1}
\and Paul Muster\thanks{Uni 1}
\and Karl Muster\thanks{Firma 1}}

würde als Fußnote ergeben:

 

1 – Firma 1

2 –Firma 1

3 – Uni 1

4 – Firma 1

 

Um die 1., 2. und 4. Fußnote zusammenzufassen, sodass Max, Eva und Karl in der Autoren-Liste auch die gleiche Fußnoten-Ziffer/Symbol erhalten, schreibt man Folgendes:

\author{Max Muster\thanks{Firma 1}
\and Eva Muster\footnotemark[1]
\and Paul Muster\thanks{Uni 1}
\and Karl Muster\footnotemark[1]}

ergibt die Fußnoten:

 

1 – Firma 1

2 – Uni 1

 

(Dieser Hack stammt von dieser Seite.)