.bib-Datei aus zitierten Einträgen erzeugen (JabRef)

Die meisten werden eine z.B. mit JabRef verwaltete Literaturdatenbank im .bib-Format dergestalt angelegt haben, dass sie eine einzige davon verwalten und sich je nach Manuskript daraus bedienen. Man könnte natürlich auch für jedes Manuskript (Projekt) eine separate .bib-Datei anlegen, muss dann aber Konsistenzen und Redundanzen achten, und macht vermutlich viel Arbeit doppelt. Ich jedenfalls benutze nur eine große Datei mit tausenden Einträgen und bediene mich immer daraus.

Folgende Situation: Zur Weitergabe an einen Co-Autoren oder den Verlag wird beabsichtigt, sowohl TeX-Quelltext des Manuskripts als auch die Literaturdatenbank zu versenden. Manch einer wird dazu nicht seine gesamte .bib-Datenbank mitschicken wollen, sondern eine "abgespeckte" Version, die nur diejenigen Zitate enthält, die im Manuskript auch zitiert worden sind und damit überhaupt eine Relevanz haben.

Lösung:

  1. manuelle Auswahl aller Zitate z.B. in JabRef und dann per Copy & Paste in eine neue .bib-Datei übertragen. Wenn allerdings mehrere Hundert Zitate benutzt wurden, wird das eine aufwendige Sache.
  2. JabRef-Nutzer finden unter Extras|Neue Teildatei aus AUX-Datei die Möglichkeit, die gestellte Aufgabe vollautomatisch zu erledigen. Hierfür wird die beim Kompilieren des Manuskripts angelegte .aux-Datei angegeben (die ja alle im Manuskript benutzten Zitate listet); JabRef vergleicht diese Einträge nun mit der geöffneten .bib-Datei und generiert daraus eine neue .bib-Datei, die dann verschickt werden kann.